Ergotherapie

Ergotherapie ist ein medizinisches Therapieverfahren,
welches bei den unterschiedlichsten Krankheitsbildern,
Beeinträchtigungen und Einschränkungen, in allen
Altersgruppen und Bereich eingesetzt werden kann.
Wie zum Beispiel bei
• Entwicklungsstörungen,
• Lese- und Rechtschreibstörungen (Legasthenie)
• Rechenstörung (Dyskalkulie)
• psychischen Erkrankungen
• Konzentrationsproblemen
• grobmotorischen Störungen
• feinmotorischen Schwächen
• graphomotorischen Problemen
• motorische Einschränkungen wie zum Beispiel
Lähmungen oder Spastiken, aufgrund von Schlaganfällen,
Hirnblutungen, MS, Parkinson, …
• Gedächtnisproblemen (Hirnleistungstraining)
Ergotherapeuten erarbeiten gemeinsam mit dem Klienten
Lösungsansätze und Kompetenzen zur besseren Bewältigung
des Alltages mit Hilfe von den unterschiedlichsten
Methoden und Vorgehensweisen wie zum Beispiel durch
• grobmotorische Übungen
• graphomotorische Übungen
wie z. B. Schwungübungen
• INTRA Lesetraining
• verschiedene Konzepte zur Förderung des Konzentrationsvermögens
wie zum Beispiel nach Lauth und
Schlottke oder Marburger Konzentrationstrainings
• Hirnleistungstraining
• (handwerkliche Projekte)